Mervin Smucker - Neuigkeiten zu meinen Workshops

Workshops & Trainings
09.10.2013
16:03

IRRT Einführungswochenende Workshop –Frankfurt

Datum: 04.10. – 06.10.2013

IRRT ist ein auf Imagination basierendes Verfahren zur Traumaverarbeitung (einschließlich Stabilisierungstechniken), bei der visuelle und verbale Interventionen kombiniert werden, um Zugang zu belastenden Erinnerungen und Bildern (auf der Inneren Bühne) zu gewinnen, diese zu konfrontieren, transformieren und emotional zu bewältigen. IRRT ermöglicht eine schonende Bearbeitung der schmerzhaften Bilder, Blockaden und Schemata. In 3 Phasen werden dabei erst die belastenden Erinnerungen und Emotionen aktiviert/konfrontiert, dann wird die bildliche Vorstellung durch Bewältigungsbilder modifiziert und schließlich werden selbstberuhigende, selbstfürsorgliche Bilder in die belastende Szene eingeführt. Es zeigt sich, dass IRRT zu einer schnellen Reduktion und deutlichen Linderung von Symptomen führt und maladaptive Einstellungen und Schemata modifiziert werden können.
An dem Einführungswochenende wird die IRRT-Methode vorgestellt, die Behandlungs-planung und Fallkonzeption erarbeitet und die Phasen des IRRT mit den jeweiligen spezifischen therapeutischen Zielen besprochen. Live – Demonstrationen und Videopräsentationen verdeutlichen die Arbeit.

Mervin SmuckerPermalink
Tags:mervin smucker,irrt,workshops,frankfurt,
Views: 1004
  •  
  • 3 Kommentar(e)
  •  
Gudrun
10.10.2013
19:40
IRRT

Der IRRT Einführungsworkshop sowie IRRT 2 wirkte, ohne es zu merken (da das Lernen alles andere als trocken ist), als tiefer Gewinn in meine praktische therapeutische Arbeit. Zum einen ist das Konzept durchweg überzeugend, klar und, neben begleitender therapeutischer Führung, vor allem dem Patienten gegenüber äußerst respektvoll. Es wirkt sowohl im traumatherapeutischen aber auch in vielen anderen therapeutischen Kontexten. Ich habe die Wochenenden und die Umsetzung in meinen beruflichen Alltag als intensive Arbeit mit der inneren ' Landschaft' meiner Patienten erlebt, die Tiefe und strukturelle Veränderungen anbahnt, dem Patienten neue Zugänge zu sich ermöglicht. Ein Verfahren, dass sowohl Verhaltenstherapeuten als auch Analytiker anspricht. Was jedoch wäre eine Methode ohne überzeugendes Therapeutenmodell? Mervin Smucker vermittelt seine Methode mit einer sehr souveränen Mischung aus Ruhe und zugleich hoher Präsenz. Ein Therapeutenmodell, das lange nachhallt. Besten Dank

Christoph
14.10.2013
12:54
Teil 1 des dreiteiligen IRRT-Curriculums

Informatives Wochenende zu den weiteren Möglichkeiten der Behandlung v.a. traumatischer Erfahrungen und diesbezüglicher Traumafolgestörungen. Ansprechend war für mich auch die vom Dozenten hergestellter Transparenz zwischen seiner eigenen Biographie und seinem Forschungs- bzw. Therapieschwerpunkt. Ich freue mich auf den zweiten Teil und bin positiv gemeint "kontaminiert".

Tobias Löbig
23.10.2013
21:00
Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut

Lieber Mervin, ich danke Dir für die Vorstellung (im Rahmen des IRRT-1) einer therapeutische Methode, die Du entscheidend geprägt hast und die - ich habe sie bereits mehrfach im Kontakt mit meinen Kunden angewendet - in Menschen Prozesse anzuregen vermag, die dann auf eine wunderbare Art einen heilvollen Gang nehmen. Mit Deiner zutiefst menschlichen und empathischen Art vermagst Du, tiefe seelische Schichten zu berühren und das ist eine sehr seltene Gabe, die nur wenigen Therapeuten (weltweit!) eigen ist. Gerade Deine Echtheit ist ein leuchtendes Beispiel für eine geglückte therapeutische Haltung, die Du vermittelst. Menschen mit sich in eine positive/akzeptierende/achtungsvolle Selbst-Beziehung zu bringen, gehört zum Kern von Psychotherapie generell und IRRT zielt darauf ab. Ich freue mich auf den IRRT-2 und darauf, wie ich IRRT noch gezielter anwenden kann. Herzliche Grüße - Tobias

Letzte Kommentare

Psycholog. Psychotherpeutin, Dr. phil.
27.11.2013 13:25
Psychologin
26.11.2013 19:34
Psycholog. Psychotherapeutin
26.11.2013 17:52
Dipl. Psych
26.11.2013 17:37

Archiv